Artenvielfalt ist Lebensqualität Herpetologische Arbeitsgemeinschaft vom Haus der Natur in Salzburg

Vorträge und Exkursionen der Herpetologischen Arbeitsgemeinschaft des Hauses der Natur in Salzburg




Vorträge

ÖNJ Heim - Eingang links vom Eingang des Hauses der Natur in Salzburg.
Jeweils um 19°° Uhr
(Vorsicht: Ausnahme am 2. März 2005)

Do 10.02.2005
Mag. Martin Kyek
Verbreitung der Amphibien und Reptilien in Salzburg. Powerpointpräsentation zu den Ergebnissen der Auswertung der Biodiversitätsdatenbank am Haus der Natur in Salzburg
Mi 02.03.2005
Mag. Martin Kyek
Vorstellung der Herpetologischen AG des Hauses der Natur.
Im Rahmen des Treffens von Forum Natur und Zukunft (FNZ) im im Gasthof Überfuhr (Ignaz-Rieder Kai 43, A-5026 Salzburg - Aigen) um 19.30 Achtung: Änderung!
Do 19.05.2005
Mag. Andreas Maletzky
Mag. Martin Kyek
Gibt es eine Zukunft für Kammmolch, Laubfrosch und Co. im Land Salzburg? Welches und wieviel Grundlagenwissen ist dafür notwendig?
Do 23.06.2005
Mag. Martin Kyek
Die Äskulapnatter - Verbreitung und notwendiger Schutz im Land Salzburg.



Exkursionen


Haunsberg Weitwörth

Exkursion zu den Teichen in Weitwoerth
Samstag, 12.03.2005

Exkursionsleitung:

Mag. Martin KYEK

Die zu besichtigenden Teiche liegen in der 110-kV-Leitungstrasse Flachgau Riedersbach und wurden von Seiten des Straßenbaues zur Umsiedlung der Amphibienpopulationen, die die Lamprechtshausener Straße Richtung Antheringer bzw. Weitwörther Au überwinden wollen, angelegt. In den Teichen können während der Frühjahrswanderung Erdkröten, Grasfrösche, Springfrösche, Kammmolche, Bergmolche, Teichmolche und zu einem späteren Zeitpunkt auch Laubfrösche beobachtet werden.

Treffpunkt um 9.30 Uhr Lokalbahnhof Weitwörth.
Dauer: Ein halber Tag
Wetterfeste Kleidung und wasserdichtes Schuhwerk sind wichtig. Jause nicht vergessen.


Adneter Marmorbrüche

In den Marmorbrüchen von Adnet
Karsamstag, 26.03.2005

Exkursionsleitung:

Mag. Martin KYEK und Dr. Karl FORCHER

Besichtigung der Lebensräume von Amphibien und Reptilien an einem geologisch höchst interessanten Standort. Neben der Herpetofauna werden auch dieses Jahr wieder geologische Highlights aus den Adneter Steinbrüchen von Dr. Karl Forcher vorgestellt.
An verschiedenen Stationen werden die Lebensweise der Amphibien und Reptilien sowie die geologischen Besonderheiten der Adneter Brüche untersucht.

Treffpunkt: Parkplatz Adnet um 9°° Uhr;
Dauer: Ein halber Tag
Wetterfeste Kleidung und wasserdichtes Schuhwerk sind wichtig. Fernglas und Jause nicht vergessen.


Wanderung zum Halleswiessee

Exkursion zum Halleswiessee
Samstag, 7.5.2005 (Achtung: Terminänderung)

Exkursionsleitung:

Mag. Martin KYEK, Wilfried RIEDER und Rainer MYSLIWIETZ

In der Gemeinde St. Wolfgang liegt direkt an der Grenze zum Land Salzburg ein malerischer See, der in einer kleinräumig strukturierten Kulturlandschaft eingebettet ist. Hier lassen sich viele verschiedene Amphibien- und Reptilienarten beobachten.

Wir wollen uns den Halleswiessee am Samstag den 7 . Mai 2005 erwandern und treffen uns um 10.00 Uhr am kleinen Schotterparkplatz rechts direkt an der Schwarzenseestraße ca. 1 km nach Rußbach, direkt am Beginn des Forstweges Halleswies (gute Beschilderung).

Rußbach erreichen sie von Salzburg-Mitte über A 1 bis Thalgau, dann Hof - Fuschl - St. Gilgen - Strobl (Richtung Schwarzensee abbiegen) - Rußbach (Richt. Schwarzensee ca. 1 km weiterfahren) - (ca. 56 km).

Es handelt sich um eine leichte Wanderung (Forststraße - Schotter) über Rußbachalm - Lippenalm - Pichleralm - Halleswiessee (ca. 250 hm)von 1,5 Stunden. Insgesamt werden wir also 5 Stunden unterwegs sein.

Dort oben gibt es keine Handy-Verbindung!
Wetterfeste Kleidung und wasserdichtes Schuhwerk sind wichtig. Fernglas, Jause und die gute Laune nicht vergessen.


Osterhorngruppe

Die Kreuzotter und andere Reptilien der Osterhorngruppe
Samstag, 4. Juni 2005
Leitung:

Mag. Martin KYEK und Wilfried RIEDER

Herpetologische Exkursion (Bergwanderung) zu den Lebensräumen der Kreuzottern und Bergeidechsen in der Osterhorngruppe

Treffpunkt: 09.00 Uhr, Parkplatz Hintertrattbergalm (1.430 m)
(Zur Schonung der Umwelt bitte Fahrgemeinschaften bilden - Mautstrasse)

Ausrüstung: Bergschuhe, wetterfeste Kleidung, Fernglas, Rucksack mit Jause
Dauer: ca. 6 Stunden, Höhenunterschied ca. 300 m)

Die Exkursion ist aufgrund der Länge und Wegstrecke für Kinder nur bedingt geeignet und findet bei Schlechtwetter (Regen) nicht statt! Wenn es regnet besuchen wir die Lebensräume der Amphibien und Reptilien im Freimoos - Treffpunkt um 9.00 in Kuchl an der Kirche.

Telefon Mag. Martin Kyek 0664/2101471

Alle Exkursionen finden bei jedem Wetter statt!

Für Unfälle wird bei keiner der Exkursionen die Haftung übernommen!!!

Home