Vorträge 2004     

Vorträge und Exkursionen der Herpetologischen Arbeitsgemeinschaft des Hauses der Natur

ONJ Heim – Eingang links vom Eingang des Hauses der Natur jeweils um 19°°

 

Do. 19. Februar 2004

Rosemarie Grosmann und Willi Rieder

Seychellen und Malediven – Naturparadiese über und unter Wasser –

Ein Diabericht für Naturliebhaber zu den Trauminseln im indischen Ozean

1 Stunde

Do. 11.März 2004

Mag. Andreas Maletzky

Verbreitung, Biologie und Schutz der Kammmolche (Triturus cristatus und Triturus carnifex) im Land Salzburg – Vorbereitung einer Dissertation

1 Stunde

Do. 01.April.2004

Mag. Martin Kyek

Der Bau von dauerhaften Amphibienschutzanlagen – Neue Erkenntnisse zum Stand der Technik

1 Stunde

 

 

 

Vorankündigung für Juni/Juli

Mag. Martin Kyek

 

Amphibienschutz an Straßen im Land Salzburg – Ergebnisse des Jahres 2001 bis  2004

1 Stunde

Vorankündigung  für Herbst

Herpetologische AG des HdN

Verantw. M. Kyek

Das Donaudelta – ein herpetologischer Traum

Vortrag über eine Reise im April 2004

1,5 Stunden

 


 

 

 

Exkursionen 2004     

 

 

Haunsberg Weitwörth

Samstag den  27.03.2004

Die zu besichtigenden Teiche liegen in der 110-kV-Leitungstrasse Flachgau Riedersbach und wurden von Seiten des Straßenbaues zur Umsiedlung der Amphibienpopulationen, die die Lamprechtshausener Straße Richtung Antheringer bzw. Weitwörther Au überwinden wollen, angelegt. In den Teichen können während der Frühjahrswanderung Erdkröten, Grasfrösche, Springfrösche, Kammmolche, Bergmolche, Teichmolche und zu einem späteren Zeitpunkt auch Laubfrösche beobachtet werden.

Die Exkursion findet am 27.03.2004 statt.

Exkursionsleitung: Martin Kyek

Treffpunkt um 9.30 Uhr Lokalbahnhof Weitwörth.

Dauer: Ein halber Tag

Wetterfeste Kleidung und wasserdichtes Schuhwerk sind wichtig. Jause nicht vergessen.

 

 

Adneter Marmorbrüche

Karsamstag 10.04.2004

 

Besichtigung der Lebensräume von Amphibien und Reptilien an einem geologisch höchst interessanten Standort. Neben der Herpetofauna werden auch dieses Jahr wieder geologische Highlights aus den Adneter Steinbrüchen von Dr. Karl Forcher vorgestellt.

An verschiedenen Stationen werden die Lebensweise der Amphibien und Reptilien sowie die geologischen Besonderheiten der Adneter Brüche untersucht.

Die Exkursion findet am 10.04.2004 statt.

Exkursionsleitung: Martin Kyek und Karl Forcher

Treffpunkt: Parkplatz Adnet um 9°° Uhr;

Dauer: Ein halber Tag, Jause nicht vergessen.

Wetterfeste Kleidung und wasserdichtes Schuhwerk sind wichtig. Jause nicht vergessen.

Der Laubfrosch im Moos

Freitag, 14.05.2004 – Ausweichtermin 15.5.2004 falls Terminsfragen sind: bitte Herrn Kyek unter 0664/210 14 71 anrufen

 

An der Salzburger Moosstraße gibt es ein tolles Laubfroschgewässer – wir treffen uns um 20 Uhr in der Moostrasse 131. Dort horchen am naturnahen Teich wir den Laubfröschen zu und sehen nach was sich da in der Nacht sonst noch so alles am Wasser herumtreibt.

 

Exkursionsleitung: Martin Kyek

Treffpunkt: Moostrasse Nr. 131 (Haslauer Moorverwertung) 20°° Uhr;

Dauer: 2 – 3 Stunden, Jause nicht vergessen.

 

Taschenlampe Wetterfeste Kleidung und wasserdichtes Schuhwerk sind wichtig.

 

 

Die herpetologischen Highlights im Oberpinzgau mit dem Fahrrad

Samstag, 29.05.2004

 

Die Strecke Piesendorf – Mittersill wird mit der Pinzgaubahn zurückgelegt, dann geht es mit dem Rad über den Pirtendorfer Talboden, den Kälberrain, die Achenfurth, die Stubachmündung, die Lucialacke bei Niedernsill über Hummersdorf nach Piesendorf.

 

Wir besuchen die Lebensräume von Laubfröschen, Gelbbauchunken, Ringelnattern, Grasfröschen, Erdkröten, Bergmolchen, Teichmolchen, Zauneidechsen und Blindschleichen. Neben der reizvollen Landschaft sind auch die umfangreichen Aktivitäten der Pinzgauer Biotopschutzgruppe zu bewundern.

 

Exkursionsleitung: Martin Kyek

 

Treffpunkt: 29.05.03  8°° Uhr an der Lokalbahnstation Piesendorf – Rückkehr 20 °°

Brotzeit mitnehmen und gut anziehen, die Radltour findet bei jedem Wetter statt. Radstrecke ca. 25 km

 

Alle Exkursionen finden bei jedem Wetter statt!

 

Für Unfälle wird bei keiner der Exkursionen die Haftung übernommen!!!

 

 

Home