Artenvielfalt ist Lebensqualität - Herpetologische Arbeitsgemeinschaft des Hauses der Natur in Salzburg

Goldfische - Ein Problem in heimischen Gewässern!

Vorträge der herpetologischen Arbeitsgemeinschaft 2003

 

zusammengestellt von Mag. Martin Kyek am 26.09.2002:

 

1.)    Mag. Andreas Maletzky

Der Alpenkammmolch (Triturus carnifex) am Ameisensee im Salzburger Tennengau - Dachsteinregion: Populationsgröße, Altersstrukur und Herbstwanderung.

30. Januar 2003, 19.00 Uhr, ÖNJ Heim

 

2.)    Mag. Martin Kyek
Amphibienschutz an Straßen in Salzburg 2002 - Stand der Dinge und zukünftige Projekte.
13. Februar 2003, 19.00 Uhr, ÖNJ Heim

 

3.)    Wilfried Rieder und Rosmarie Grossmann

Reisebericht: Zakynthos (Griechenland) und seine Schildkröten –

Landschaften, Lebensräume, Gefahren und Schutzprogramme
13. März 2003, 19.00 Uhr, ÖNJ Heim

 

4.)    Mag. Martin Kyek, Mag. Andreas Maletzky und Mag. Stefan Achleitner 

Großer Umzug - Absiedelung der Herpetofauna aus der Ursteiner Au - Hintergründe, Methoden, Ergebnisse
8.  Mai 2003, 19.00 Uhr, ÖNJ Heim

 

 


Exkursionen der Herpetologischen AG

des Hauses der Natur Frühjahr 2003

 

Herpetologische Arbeitsgemeinschaft des Hauses der Natur in Salzburg

 

1.)  Weitwörth - Haunsberg

Exkursionsleitung: Martin Kyek

 

Zur Umsiedlung von Fröschen und Kröten im Zusammenhang mit dem Amphibienschutz an Straßen – Wir besuchen Kröten, Frösche und Molche in ihren Lebensräumen am Haunsberg. Hier läuft seit mehreren Jahren ein erfolgreiches Umsiedlungsprogramm im Zusammenhang mit dem Amphibienschutz an Straßen.

Treffpunkt: 29.März 03 um 9°° Uhr an der Lokalbahnstation Weitwörth. Diese Exkursion ist besonders auch für Kinder geeignet, Gummistiefel sind in diesem Gelände sehr zu empfehlen. Dauer bis voraussichtlich 13 °° Uhr, Jause nicht vergessen.

 

2.)  Exkursion zum Adneter Riedel

Exkursionsleitung: Martin Kyek und Karl Forcher

 

Besichtigung der Lebensräume von Amphibien und Reptilien auf einem geologisch  höchst interessanten Standort. Exkursionsleitung Mag. Martin Kyek und Dr. Karl Forcher. Neben der Herpetofauna werden auch dieses Jahr wieder geologische Highlights aus den Adneter Steinbrüchen von Dr. Karl Forcher vorgestellt.

An verschiedenen Stationen werden die Lebensweise der Amphibien und Reptilien sowie die geologischen Besonderheiten der Adneter Brüche untersucht.

Treffpunkt:19. April 2003 um 9°° Uhr am großen Parkplatz in Adnet.

Dauer bis voraussichtlich 13 °° Uhr, Jause nicht vergessen.

 

3.)    Exkursion zum Umsiedlungsprojekt Herpetofauna in der Ursteiner Au

Exkursionsleitung: Martin Kyek

 

Diese Exkursion ist als Ergänzung zum Vortrag vom 8. Mai am Haus der Natur zu sehen. Vorgestellt werden die Fangmethoden im Bereich des geplanten Gewerbeparks, die Schutzeinrichtung vor der Baustelle und die neuen Lebensräume der Amphibien und Reptilien im Bereich von Schloss Urstein, Puch/Oberalm und Freimoos.

Treffpunkt: 10. Mai 2003 um 9.30 auf dem Parkplatz der Firma Billa in Haslach

Dauer bis voraussichtlich 13 °° Uhr, Jause nicht vergessen.

 

4.)  Der Oberpinzgau, ein herpetologisches Highlight

Exkursionsleitung: Martin Kyek

 

Ganztägige Fahrradexkursion

Die Strecke Piesendorf – Mittersill wird mit der Pinzgaubahn zurückgelegt, dann geht es mit dem Rad über den Pirtendorfer Talboden, den Kälberrain, die Achenfurth, die Stubachmündung, die Lucialacke bei Niedernsill über Hummersdorf nach Piesendorf. Besichtigt werden die Lebensräume von Laubfröschen, Gelbbauchunken, Ringelnattern, Grasfröschen, Erdkröten, Bergmolchen, Teichmolchen, Zauneidechsen und Blindschleichen. Neben der reizvollen Landschaft sind auch die umfangreichen Aktivitäten der Pinzgauer Biotopschutzgruppe zu bewundern. Brotzeit mitnehmen und gut anziehen, die Radltour findet bei jedem Wetter statt. Radstrecke ca. 25 km Treffpunkt: 31.Mai 03  8°° Uhr an der Lokalbahnstation Piesendorf – Rückkehr 20 °°

 

Für Unfälle wird bei keiner der Exkursionen die Haftung übernommen!!!


Kontakt:
Institut für Ökologie
Johann Herbst Straße 23
5061 Elsbethen
Tel.: 0662/648646

Weitere Links
Haus der Natur in Salzburg
Die Amphibien des Salzkammergutes
Die Amphibien und Reptilien Österreichs

Mail Home